Update

Polizeieinsatz in Berliner Regierungsviertel : Zwei Mal Alarm am Hauptbahnhof

Polizeieinsatz am Hauptbahnhof: Nachdem er um 5 Uhr abgeriegelt worden war, folgte um 8 Uhr die nächste Sperrung - wegen eines verdächtigen Gepäckstücks.

von
Kein Durchkommen. Im Berliner Hauptbahnhof gab es am Freitag zwei Polizeieinsätze.
Kein Durchkommen. Im Berliner Hauptbahnhof gab es am Freitag zwei Polizeieinsätze.Foto: Paul Zinken/dpa

Aufregung am Freitagmorgen im Hauptbahnhof: Innerhalb weniger Stunden musste die Station zwei Mal gesperrt werden. Die weitreichendsten Folgen hatte der Fund eines verdächtigen Koffers auf einer der unteren Ebenen gegen 8 Uhr. Die Bundespolizei rückte mit Spezialkräften an, die das Gepäckstück öffneten - es erwies sich als harmlos. Kurz nach 10 Uhr war der Einsatz beendet. nach Angaben der Bundespolizei war der Bahnverkehr nicht beeinträchtigt.

Bereits kurz dem Beginn des Berufsverkehrs herrschte dort Alarm. Laut Bundespolizei gab es gegen 5 Uhr eine nicht näher erläuterte "Bedrohungslage", weshalb Teile Gebäudes abgeriegelt werden mussten. Betroffen waren vor allem die Tunnelbahnsteige. Kurz vor 6 Uhr gab es Entwarnung.

Autor

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben