Polizeieinsatz in Hellersdorf : Frau bedrohte Imbissgäste mit Messer

Eine Frau ist am Dienstagabend in einen Hellersdorfer Imbiss gegangen und drohte den Gästen, sie "abzustechen". Nur mit Mühe konnte die Polizei die Betrunkene überwältigen.

von

Marzahn-Hellersdorf,Alte Hellersdorfer Straße,Kriminalität,BedrohungOffenbar ohne ersichtlichen Anlass ist eine 31-Jährige gegen 21 Uhr in einen Imbiss an der Alten Hellersdorfer Straße gegangen und bedrohte die dort anwesenden Gäste mit einem Messer. Sie wolle sie "abstechen", habe die Frau laut Polizei gesagt. Als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, stand die betrunkene Frau vor dem Laden und fing nun an, die Beamten mit der Waffe zu bedrohen. Mehrfach forderten die Polizisten, sie solle das Messer ablegen. Doch die Frau ignorierte die Warnung. Deshalb sprühten die Beamten ihr Pfefferspray ins Gesicht und nahmen ihr dabei die Waffe ab. Hierbei erlitt ein Polizist eine leichte Verletzung an der Hand, die später ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde. Die Frau, die auch im Gewahrsam noch Widerstand leistete, wurde erkennungsdienstlich behandelt. Zudem wurde ihr Blut entnommen. Ein Promillewert liegt laut Polizei nicht vor. Gegen die 31-Jährige wird nun wegen Bedrohung und Widerstands ermittelt.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben