Polizeieinsatz in Schöneberg : Drei Verletzte in Flüchtlingsunterkunft

Mit Fäusten, Messer und Reizgas gingen mehrere Männer aufeinander los. Verletzt wurde auch ein 11-jähriger Junge.

Felix Hackenbruch
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

In einer Flüchtlingsunterkunft in Schöneberg sind in der Nacht auf Montag drei Männer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war es in der Unterkunft in der Erfurter Straße um kurz nach Mitternacht zu Streitigkeiten gekommen. Dabei sollen drei Männer im Alter von 21, 25 und 44 Jahren zwei Männer im Alter von 20 und 22 Jahren verletzt haben. Auch ein 11-jähriger Junge wurde bei der Auseinandersetzung verletzt.

Verletzungen durch Messer und Reizgas

Woran sich der Streit entfachte, konnte die Polizei am Montagmorgen noch nicht mitteilen. Allerdings gaben die Beamten bekannt, dass neben Faustschlägen auch ein Messer und Reizgas zum Einsatz kamen. Dadurch erlitten die jungen Männer Schnittverletzungen an der Hand sowie eine Platzwunde und kamen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Der 11-Jährige klagte über Kopfschmerzen, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab.

Die Polizei nahm vorübergehend die drei Tatverdächtigen Männer fest, entließen sie nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung aber wieder. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung ermittelt nun die Kriminalpolizei der Direktion 4.

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben