Potsdam und Berlin-Friedrichshain : Zwei Radfahrerinnen schwer verletzt

In Berlin und Potsdam sind am Dienstagabend zwei Radfahrerinnen schwer verletzt worden. Ein Unfallverursacher - ein Taxifahrer - beging Fahrerflucht.

von
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Schwere Verletzungen erlitt in der Nacht zu Mittwoch eine Frau in Friedrichshain. Ihren Angaben zu Folge befuhr sie gegen 23.30 Uhr mit ihrem Fahrrad die Wühlischstraße in Richtung Boxhagener Platz, als in Höhe der Gabriel-Max-Straße ein Taxifahrer ihre Vorfahrt missachtet haben soll. Die 27-Jährige bremste stark ab und kam dabei zu Fall. Nach Zeugenberichten soll der Taxifahrer angehalten und Erste Hilfe geleistet haben. Als Rettungskräfte am Ort eintrafen, soll er dann seine Fahrt fortgesetzt haben. Die Frau kam mit mehreren Knochenbrüchen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

In Potsdam wurde eine 21-Jährige beim Zusammenstoß mit einem Linienbus lebensbedrohlich verletzt. Der Unfall geschah gegen 18 Uhr auf der Zeppelinstraße (B1). Die junge Frau wollte nach Polizeiangaben die Straße überqueren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des Busses, der in Richtung Bahnhof Pirschheide fuhr

Autor

33 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben