Potsdamer Hauptbahnhof : Mann beißt Bundespolizistin in Augenbraue

Bei einer Polizeikontrolle ist ein 31-Jähriger am Potsdamer Hauptbahnhof ausgerastet. Er riss einer Polizistin an den Haaren und biss zu.

Ein aggressiver und angetrunkener Mann ist am Donnerstagabend auf dem Potsdamer Hauptbahnhof auf eine Bundespolizistin losgegangen. Nach Angaben der Polizei riss der 31-Jährige die Beamtin an den Haaren und biss ihr in die Augenbraue. Sie musste im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Auch ihr Kollege wurde durch einen Schlag verletzt.

Offenbar hatte der Mann der Streife den Mittelfinger gezeigt. Als die beiden den Mann ansprachen und seine Personalien kontrollieren wollten, griff er an. Nur mit der Unterstützung von Passanten konnte der Mann überwältigt werden. (Tsp.)

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben