Potsdamer Straße : Fahrerflucht nach tödlichem Unfall

Ein 77-jähriger Mann ist am Samstag in Tiergarten angefahren worden. Er starb noch am Unfallort. Ein Autofahrer hatte eine rote Ampel überfahren und war nach dem Unfall geflüchtet.

Berlin Der Tourist aus Zwickau in Sachsen überquerte gegen 21:15 Uhr an der Potsdamer Straße bei grüner Ampel die Fahrbahn. Ein Autofahrer, der eine rote Ampel missachtet hatte, fuhr den Mann an. Der 77-Jährige starb noch am Unfallort an schweren Kopfverletzungen. Der Autofahrer flüchtete in Richtung Leipziger Platz. Die 73-jährige Ehefrau des Opfers erlitt einen Schock. Die Potsdamer Straße war einseitig für fast zwei Stunden gesperrt.

Die Polizei bittet bei der Aufklärung des Falls um Mithilfe. Sie möchte wissen, wer Angaben zum Unfallhergang, dem Autofahrer und dem grauen Pkw der Marke BMW, der im Frontbereich beschädigt wurde, machen kann. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizei in der Einwaldstraße 18 unter der Rufnummer 4664-481800 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mit dem 77-Jährigen starben in diesem Jahr auf Berliner Straßen 16 Fußgänger. Insgesamt kamen 40 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar