Prenzlauer Berg : Auto schleudert in Imbissbude

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Grellstraße in Prenzlauer Berg ist am Sonntag ein Auto in eine Imbissbude gefahren. Ein Gast, der dort am Tresen stand, wurde erheblich verletzt.

BerlinIn Prenzlauer Berg ist ein Autofahrer am Sonntag in einen Imbiss gefahren und hat dabei mehrere Menschen verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kam es zu dem Unfall, als ein 52-jähriger Autofahrer von der Grellstraße links in die Greifswalder Straße einbiegen wollte. Dabei übersah er offenbar den VW-Passat, der ihm von der Storkower Straße entgegenkam. Die Wucht des Zusammenpralls war so groß, dass der 47-jährige Passat-Fahrer die Kontrolle über sein Auto verlor. Das Fahrzeug kam erst in der Imbissbude zum Stehen.

Ein 35-jähriger Gast, der in der Imbissbude am Tresen stand, geriet unter das Auto und wurde schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde stationär in eine Klinik aufgenommen. Ein weiterer Gast im Alter von 53 Jahren erlitt leichte Prellungen und Schürfwunden an den Beinen, lehnte aber eine Behandlung ab. Die beiden Autofahrer sowie ihre Beifahrerinnen im Alter von 40 und 44 Jahren wurden am Ort ambulant behandelt. Die Kreuzung war für rund eine Stunde gesperrt. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben