Prenzlauer Berg : "Erst etwas kaufen": Verkäuferin verweigert Räubern Öffnung der Kasse

Mit einer schlagfertigen Antwort vertrieb am Mittwochabend eine Verkäuferin zwei bewaffnete Räuber. Die Männer hatten versucht, ein Geschäft in der Grellstraße zu überfallen - mussten aber ohne Beute flüchten.

von

Zwei bewaffnete Männer haben am Mittwochabend versucht, ein Geschäft in der Grellstraße in Prenzlauer Berg zu überfallen. Doch die 48-jährige Verkäuferin reagierte nach Angaben der Polizei resolut und schlug die Räuber mit einer schlagfertigen Antwort in die Flucht.

Die zwei Männer hielten sich zunächst im Laden auf und warteten, bis die Kunden das Geschäft verlassen hatten. Dann traten sie mit Messern bewaffnet auf die Frau zu und forderten sie auf, die Kasse zu öffnen. Sie hatten es auf die Tageseinnahmen abgesehen. Aber die Verkäuferin weigerte sich: Sie könne die Kasse erst öffnen, wenn jemand etwas kaufe. Die überraschten und verunsicherten Täter flüchten ohne Beute in Richtung Erich-Weinert-Straße.

15 Kommentare

Neuester Kommentar