Prenzlauer Berg : Kinderwagen in Treppenhaus angezündet: 14 Verletzte

Unbekannte haben in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Prenzlauer Berg Kinderwagen angezündet und damit einen schweren Brand verursacht. Dabei sind 14 Menschen verletzt worden.

BerlinWie die Polizei mitteilte, haben Unbekannte mehrere abgestellte Kinderwagen in einem Mehrfamilienhaus in Prenzlauer Berg  angezündet. Anwohner und Polizeibeamte versuchten, die Flammen zu ersticken. Die Feuerwehr löschte den Brand schließlich. Insgesamt 14 Mieter des Hauses in der Driesener Straße kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in verschiedene Krankenhäuser. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

In Berlin werden immer wieder in Treppenhäusern abgestellte Kinderwagen angezündet. Ein solcher Fall führte im August 2005 zu einer der schlimmsten Brandkatastrophen in der Berliner Nachkriegszeit, bei der in der Moabiter Ufnaustraße neun Menschen ums Leben kamen. Ein Zwölfjähriger gestand später, in der Nähe eines Kinderwagens mit Papier gezündelt zu haben. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar