Prenzlauer Berg : Mit 78 Stundenkilometern durch Tempo-30-Zone gerast

Verkehrspolizisten haben am Sonntag einen Autofahrer in Prenzlauer Berg gestoppt, der zweieinhalb Mal schneller als zulässig durch ein Wohngebiet raste.

Ein 45-jähriger Autofahrer ist mit 78 Stundenkilometern durch eine Tempo-30-Zone in Prenzlauer Berg gefahren. Der Mann wurde am Sonntag von Verkehrspolizisten in der Behmstraße gestoppt. Auch nach Abzug der Toleranz war die Geschwindigkeit zweieinhalb Mal höher als die in dem Wohngebiet erlaubte. Der Raser muss nun mit vier Punkten im Verkehrszentralregister in Flensburg, zwei Monaten Fahrverbot und einem Bußgeld in Höhe von 280 Euro rechnen. (dapd)

17 Kommentare

Neuester Kommentar