Prenzlauer Berg : Radfahrerin von Lkw getötet

Am Mittwochmorgen wurde eine Radfahrerin in Prenzlauer Berg an der Ecke Danziger Straße/ Prenzlauer Allee getötet. Ein Lkw erfasste sie, nachdem der Fahrer sie beim Abbiegen übersehen hatte.

Tanja Buntrock

BerlinBei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwochmorgen eine 34-jährige Radfahrerin in Prenzlauer Berg ums Leben gekommen. Sie war unter einen Lkw geraten und starb an ihren schweren Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.40 Uhr an der Prenzlauer Allee/Ecke Danziger Straße. Der 31-jährige Lastwagenfahrer war auf der Danziger Straße in Richtung Schönhauser Allee unterwegs. An der Kreuzung Prenzlauer Allee/Danziger Straße bog er nach rechts in die Prenzlauer Allee ab. Nach ersten Ermittlungen der Polizei kollidierte er dabei mit der Radfahrerin. Sie war in derselben Richtung unterwegs und hatte den Angaben zufolge offenbar versucht, rechts an dem Laster vorbeizufahren und vor ihm die Prenzlauer Allee zu überqueren. Dabei geriet sie unter den Sattelzug. „Sie hatte wohl einen Rechtsschlenker gemacht, um noch vor dem Laster weiterzufahren“, sagte ein Ermittler. Dafür spreche auch, dass die Verletzte einige Meter vom Radweg entfernt gefunden worden war.

Trotz der Wiederbelebungsversuche eines Notarztes starb die Frau am Unfallort. Mehr als sechs Stunden war die Danziger Straße in Höhe Prenzlauer Allee stadtauswärts wegen der Ermittlungsarbeiten gesperrt. Die Frau ist die 25. Verkehrstote in diesem Jahr.

Fast zur selben Zeit gab es einen Unfall in der Provinzstraße in Reinickendorf. Hier wurde ein 36-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt. Ein 51 Jahre alter Autofahrer war gegen 8.35 Uhr auf der Provinzstraße in Richtung S-Bahnhof Schönholz unterwegs. Als er nach links in die Herbststraße einbog übersah er offenbar den Motorradfahrer, der die Provinzstraße in Richtung Pankower Allee entlangfuhr.

Bei der Kollision prallte der Biker mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeugs. Ein Notarzt leistete Erste Hilfe. Der Schwerverletzte wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Bei ihm bestehe nach wie vor Lebensgefahr, hieß es bei der Polizei. Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste ärztlich betreut werden. Die Provinzstraße war in Höhe Hoppestraße und Straße vor Schönholz für circa zwei Stunden gesperrt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben