Prenzlauer Berg : Überfall: Taxifahrer rettet sich selbst

Gegen 20.20 Uhr nahm ein Taxifahrer in Prenzlauer Berg einen Fahrgast auf. 20 Minuten später forderte dieser die Geldbörse des Fahrers - der sich auf spektakuläre Weise in Sicherheit brachte.

von

Ein Taxifahrer hat sich am Freitagabend vor einem Räuber in Sicherheit gebracht, in dem er sich aus seinem rollenden Wagen auf die Straße fallen ließ. Er hatte den Täter gegen 20.20 Uhr an der Schönhauser Allee aufgenommen und war mit ihn Richtung Pankow gefahren. Zwanzig Minuten später bedrohte ihn der Mann auf dem Rücksitz mit einem Messer und forderte Bargeld.

Der Fahrer händigte ihm eine Börse aus, öffnete aber zugleich die Seitentür und ließ sich aus dem Auto fallen, das noch mit langsamem Tempo unterwegs war. Es fuhr weiter und stieß mit dem überraschten Täter gegen einen geparkten Wagen. Der Mann war so kurzzeitig eingesperrt, weil er die Hintertüren - eine eingeklemmt, eine mit Kindersicherung versperrt - nicht öffnen konnte. Er kletterte über die Vordersitze aus dem Wagen und flüchtete zu Fuß. Der Taxifahrer erlitt keine Verletzungen.

20 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben