Prenzlauer Berg und Kreuzberg : Brandanschläge auf Autos

In der Nacht zum Freitag wurden in Prenzlauer Berg und Kreuzberg zwei Autos angezündet. Die Taten haben offenbar einen linksextremen Hintergrund.

BerlinOffenbar linksextreme Täter haben in der Nacht zum Freitag in Berlin zwei Autos angezündet. In der Gaudystraße in Prenzlauer Berg bemerkten Passanten einen brennenden Porsche-Sportwagen, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr löschte die Flammen, das Fahrzeug wurde komplett zerstört.

Wenige Stunden später entdeckte eine Anwohnerin in der Fürbringerstraße in Kreuzberg ebenfalls ein in Flammen stehendes Auto und alarmierte die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Flammen bereits auf das danebenstehende Fahrzeug übergesprungen. Beide Autos wurden stark beschädigt. Da den Angaben zufolge in beiden Fällen ein politisches Motiv in Betracht zu ziehen ist, ermittelt der Staatsschutz. Insgesamt registrierte die Polizei in diesem Jahr allerdings deutlich weniger politisch motivierte Brandanschläge auf Autos als im selben Vorjahreszeitraum. Bis zum 20. August 2009 waren es 100 Anschläge, in diesem Jahr 27. (ddp)

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben