Prenzlauer Berg : Vier Männer schlagen auf Polizisten in S-Bahn ein

Brutaler Übergriff in der S-Bahn. Vier Männer schlagen auf ein Opfer ein, folgen ihm als er aus der Bahn flüchtet und stoßen ihn auf die Schienen. Der Mann, ein Kriminaloberkommissar im Feierabend, wurde verletzt und musste ins Krankenhaus.

BerlinEin Polizist außer Dienst ist am Freitagmorgen in einer S-Bahn in Prenzlauer Berg angegriffen und verletzt worden. Vier Unbekannte begannen einen Streit mit ihm in der Ringbahn zwischen Greifswalder Straße und Prenzlauer Allee, berichtete die Polizei. Als sich der Angegriffene als Polizist zu erkennen gab, schlugen die vier auf den 31-Jährigen ein.

Nachdem die Bahn am S-Bahnhof Prenzlauer Allee hielt, stieg der Polizist aus, die Angreifer folgten ihm jedoch. Sie schlugen weiter auf ihn ein und stießen ihn auf die Schienen. Zeugen alamierten die Polizei, die in der Nähe des Tatorts zwei 23 und 25 Jahre alte Männer festnahmen. Der Kriminalpolizist erlitt bei der Tat mehrere Prellungen und eine Platzwunde an der Schläfe. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (ut)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben