Prozess : Mann überfällt 79-Jährige

Der Anblick einer Tasche hat einen 41-Jährigen zum Raub verleitet: Der Drogensüchtige hatte im Juni versucht einer 79-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Die Frau stürzte - hielt ihre Tasche aber fest.

Berlin-KreuzbergWegen versuchten schweren Raubes und Körperverletzung hat das Landgericht Berlin am Montag einen heroinsüchtigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und drei Monaten verurteilt. Der 41-Jährige hatte gestanden, im Juni eine 79-jährige Frau am U-Bahnhof Kottbusser Tor überfallen zu haben, weil er Geld für Drogen brauchte.

Dem Gericht zufolge entschloss sich der Angeklagte beim Anblick der "zierlichen alten Dame" spontan zum Überfall und hoffte auf "leichte Beute". Die Rentnerin hielt die Tasche jedoch fest und verlor das Gleichgewicht. Sie stürzte und brach sich ein Schultergelenk.

Das Gericht ging von einer erheblich verminderten Schuldfähigkeit des drogensüchtigen Mannes aus. Der 41-Jährige bereute vor Gericht die Tat. Er sei auf Entzug gewesen habe "nur noch die Tasche" gesehen, sagte er. (eb/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar