Radunfall in Wannsee : Ausparkende Fahrerin übersieht Radler: am Kopf verletzt

Ein Rennradfahrer ist am Samstagabend in Wannsee von einem Auto angefahren und am Kopf verletzt worden.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Radfahrer nicht mehr helfen. (Symbolbild)
Foto: imago/Ralph Peters

Der Rennradler war gegen 19 Uhr auf dem Fahrradschutzstreifen der Königstraße im Zehlendorfer Ortsteil Wannsee unterwegs, als plötzlich eine 78-jährige Autofahrerin aus einer Parklücke herauskam und ihn dabei laut Polizei "offenbar übersah". Dem Radler gelang es, noch halbwegs auszuweichen, aber dabei stürzte er auf den Asphalt. Ein Rettungswagen der Feuerwehr brachte ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Frau blieb unverletzt.

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben