Randale im Imbiss : Polizist bricht sich Hand bei Festnahme

Bei der Festnahme eines Randalierers hat sich ein Polizist in Weißensee die Hand gebrochen. Der Täter hatte zuvor in einem Imbiss randaliert.

von

Gegen 0.25 Uhr ging bei den Polizeibeamten der Notruf ein: Ein 22-Jähriger hatte trotz eines Hausverbots in einem Imbiss in der Berliner Allee in Weißensee randaliert und die Fensterscheiben beschädigt. Als die Polizisten ankamen, weigerte er sich, seine Personalien herauszugeben und ging in Kampfhaltung. Bei der anschließenden Festnahme wehrte er sich so heftig, dass einer der Beamten sich die Hand brach. Der Randalierer wurde zur Blutentnahme mitgenommen und später wieder entlassen. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar