Rassistische Beleidigung in Kreuzberg : Mann beschimpft spielende Kinder

Zwei Mädchen von drei und vier Jahren sind am Freitagabend in Kreuzberg rassistisch beschimpft worden.

Ein alkoholisierter Mann soll am Freitagabend gegen 19 Uhr spielende Kinder in Kreuzberg beleidigt haben. Nach ersten Ermittlungen vergnügten sich die zwei Mädchen von drei und vier Jahren in einem Hinterhof an der Dessauer Straße, als der 47-jährige Beschuldigte das Fenster seiner Wohnung in einem Seitenflügel öffnete und die Kinder lauthals rassistisch beschimpfte. Der Vater der Kinder beobachtete die Szene und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen vorübergehend fest und führten eine Blutentnahme durch. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt.

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben