Raub in Britz : Frau in Wohnung überfallen: Täter mit Phantombild gesucht

Er hatte die 60-Jährige beim Öffnen ihrer Wohnungstür zurückgedrängt, gefesselt und ausgeraubt: Nun sucht die Polizei per Phantombild nach dem Täter.

von
Dieser Mann wird als mutmaßlicher Räuber von der Polizei gesucht.
Dieser Mann wird als mutmaßlicher Räuber von der Polizei gesucht.Foto: Polizei

Die Tat geschah am 22. Januar, als die 60-Jährige gegen 12.30 Uhr gerade ihre Wohnung im Wesenberger Ring in Britz verlassen wollte, um einkaufen zu gehen. Kaum hatte sie die Tür geöffnet, wurde sie sofort von dem davor stehenden Täter zurückgedrängt und gezwungen, sich im Wohnzimmer auf den Boden zu setzen. Der Kriminelle kettete eine Hand der 60-Jährigen mit einer Handfessel an einen Schrankgriff, bedrohte sie mit einem Elektroschocker und verlangte, dass sie ihm sagt, wo sie ihr Bargeld aufbewahrt. Mit seiner Beute verließ der Gesuchte anschließend die Wohnung. Der Frau gelang es, über ein Handy Bekannte zu verständigen, die sie schließlich befreiten.

Zeugen beschreiben den Täter als etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann, etwa 1,80 Meter groß, braune Haare und vermutlich Deutscher. Wer Angaben zu dem Gesuchten machen kann oder sonstige Hinweise zu der Tat hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 4664-571100 zu melden.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben