Raub in Charlottenburg : Juwelier am Ku'damm überfallen

Wieder ein Überfall auf einen Juwelier am Ku'damm - die Täter räumten Vitrinen aus. Aber bei der Flucht passierte eine Panne.

von
Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz.Foto: dpa

Wieder ein Raubüberfall auf einen Juwelier am Ku'damm - doch dieses Mal hat die Polizei zumindest mal einen Anhaltspunkt: das Fluchtauto der Räuber.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, stürmten am Sonnabend um kurz nach zwölf Uhr zwei Maskierte in das Geschäft am Kurfürstendamm Ecke Bleibtreustraße. Sie bedrohten die beiden Angestellten mit einer Schusswaffe und einem Beil, zerschlugen Vitrinen, griffen hinein und flohen mit Beute. Ein Fluchtauto hatten sie vor der Tür geparkt, dort sprangen sie hinein - doch das Auto sprang offenbar nicht an. So flüchteten sie zu Fuß, in welche Richtung, war zunächst unklar.

Wie viele Kunden sich zum Zeitpunkt des Überfalls im Laden aufhielten, war zunächst nicht bekannt. Schwer verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Die Kriminalpolizei ist derzeit vor Ort und untersucht den Fall; das Auto könnte dabei wichtige Hinweise geben.

Am Ku'damm kommt es immer wieder zu Überfällen auf Juweliere - etwa vor drei Monaten, als Räuber das Schaufenster mit einem Auto rammten und die Auslagen leer räumten.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben