Raub : Überfallserie auf Supermärkte geht weiter

Gestern wurde erneut ein Supermarkt kurz nach Geschäftsschluss überfallen. Mit Waffen und Pfefferspray bedrohten die Täter ihre Opfer.

BerlinVier vermummte Männer hätten drei Mitarbeiterinnen beim Verlassen des Gebäudes in der Neuköllner Lahnstraße abgepasst und zurück in den Supermarkt gedrängt, sagte heute ein Polizeisprecher. Die Täter bedrohten ihre Opfer mit Schusswaffen sowie Pfefferspray und erzwangen so die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute. Die Frauen im Alter von 39 bis 46 Jahren blieben unverletzt.

Die Polizei hat in der Hauptstadt in den vergangenen Wochen eine Serie von Überfällen auf Filialen großer Discounterketten registriert. Erst am Mittwoch vergangener Woche hatten zwei bewaffnete Männer einen Lebensmittelmarkt in der Schöneberger Winterfeldtstraße überfallen. Am Vortag wurden zwei Supermärkte in Spandau und Tempelhof ausgeraubt. Die Polizei nahm einen 40-jährigen Tatverdächtigen fest. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben