Raub : Zwei bewaffnete Überfälle auf Supermärkte

In Berlin sind am gestern Abend fast zeitgleich zwei Lebensmittelmärkte in Spandau und Tempelhof überfallen worden. Bislang konnte nur ein Verdächtiger festgenommen werden.

BerlinGegen 20:15 Uhr bedrohte ein 40-Jähriger zwei Angestellte eines Lebensmittelmarktes mit einer Schusswaffe, als diese das Geschäft in der Straße. Am Juliusturm verließen. Die Opfer konnten sich zurück ins Geschäft flüchten und die Tür schließen. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 40-Jährigen fest.

Im der Tempelhofer Ordensmeisterstraße passten gegen 20 Uhr vier Maskierte zwei Angestellte eines Supermarktes ebenfalls beim Verlassen des Geschäftes ab. Die Frauen wurden mit einer Schusswaffe und einem Messer bedroht und zur Herausgabe der Einnahmen gezwungen. Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. In den vergangenen Wochen war es in Berlin zu mehreren Überfällen auf Supermärkte gekommen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar