Raubüberfall : Wieder Supermärkte überfallen

In Berlin sind am Freitagabend zwei Supermärkte von bewaffneten Männern überfallen worden. In einem Fall wurden drei Angestellte leicht verletzt. Dieses Jahr häufen sich Überfälle auf Lebensmitteldiscounter, so die Polizei.

Am Spandauer Askanierring passten drei Maskierte die Mitarbeiterinnen nach Ladenschluss ab und drängten sie zurück in die Filiale. Die Frauen im Alter von 24 bis 48 Jahren wurden gefesselt. Anschließend entwendeten die Männer Bargeld aus einem Tresor. Vor ihrer Flucht schlossen sie die Angestellten ein. Nach etwa einer Stunde gelang es den Frauen, Alarm auszulösen. Alle drei trugen leichte Verletzungen davon.

Ebenfalls drei maskierte Täter überfielen eine Supermarktfiliale in der Sundgauer Straße in Zehlendorf. Sie lauerten zwei Angestellten beim Verlassen des Geschäfts auf und zwangen sie mit vorgehaltener Schusswaffe, den Markt wieder aufzuschließen. Die Männer nahmen Bargeld sowie Telefonkarten an sich und flüchteten. Die beiden 36 und 26 Jahre alten Frauen blieben unverletzt. Die Polizei hat in diesem Jahr bereits zahlreiche Überfälle auf Filialen von Lebensmitteldiscountern registriert. (mist/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar