Raubzüge : Überfall auf Bordell und Erotikshop

Gleich zwei räuberische Angriffe gab es am Montagabend auf das erotische Millieu. In Kreuzberg raubten zwei Unbekannte einen Erotikshop aus. In Neukölln hatte ein Mann dagegen weniger Erfolg bei dem Versuch, ein Bordell zu überfallen.

BerlinEin Unbekannter hat gegen 18:45 Uhr in der Neuköllner Pannierstraße eine 49-jährige Angestellte eines Bordells mit einer Pistole bedroht und die Herausgabe des Geldes aus der Kasse gefordert. Doch die Frau überraschte den Räuber mit mutiger Gegenwehr: Kurzerhand stellte sich die 49-Jährige dem Mann entegegen und drängte ihn zur Eingangstür, wo der Täter nach einer kurzen Rangelei flüchtete - ohne Beute. Die Angestellte wurde am Oberarm leicht verletzt.

Einen weiteren Vorfall gab es am gleichen Abend am Kottbusser Damm in Kreuzberg. Zwei Räuber überfielen gegen 18:40 Uhr einen Erotikshop. Einer der Täter bedrohte den 44-jährigen Angestellten mit einer Pistole und verlangte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Sein Komplize entwendete währenddessen das Portemonnaie des Angestellten. Die Räuber flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. (imo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben