Rauschgift : Mehrere Festnahmen wegen Cannabis in Berlin

Zivilfahnder sind in Friedrichshain auf ein Dealer-Pärchen aufmerksam geworden, das in seiner Wohnung Cannabis verkaufte. In Spandau wurden unterdessen vier Personen festgenommen, die eine Cannabisplantage betrieben haben sollen.

BerlinEin mutmaßliches Dealer-Paar ist am Mittwochabend wegen Drogenhandels festgenommen worden. Beamten der Berliner Polizei trafen einen 25-jährigen Mann und seine 20-jährige Freundin in einer stark nach Cannabis riechenden Wohnung in Friedrichshain an, als diese gerade einem 23-Jährigem die Droge verkauft hatten. Die Fahnder beschlagnahmten Drogen, Bargeld und Handys.

Den Hinweis auf den Wohnort hatten die Beamten eigenen Angaben zufolge zuvor von einem 21-Jährigen erhalten. Zivilfahnder hatten den Mann kontrolliert, nachdem er von dem Paar in der Neuen Bahnhofstraße kurz zuvor Cannabis erworben hatte. Gegen die 21- und 23-jährigen Käufer leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Das Dealer-Pärchen soll noch heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

In Spandau nahm die Polizei unterdessen vier Personen fest, die eine Cannabisplantage betrieben haben sollen. Die drei Männer im Alter zwischen 31 und 44 Jahren sowie eine 47-jährige Frau stehen im Verdacht, auf einem Industriegelände zwischen dem Zitadellenweg und dem Telegrafenweg eine Cannabisplantage geführt und Drogen verkauft zu haben. Die Fahnder fanden vor Ort diverses Material, das zum Betreiben der dort offensichtlich vorhanden gewesenen Plantage benötigt wurde. (jvo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben