Razzia : Ermittler decken Handel mit gefälschten Potenzpillen auf

Den Handel mit gefälschten Potenzpillen haben Zollfahnder und Staatsanwälte mit einer bundesweiten Razzia aufgedeckt. Sieben Haupttäter wurden in Untersuchungshaft gebracht.

Potsdam/BerlinIn einer bundesweiten Razzia ist ein Handel mit gefälschten Potenzpillen aufgedeckt worden. Bereits in der vergangenen Woche durchsuchten rund 300 Ermittler Häuser in ganz Deutschland und in Tschechien, wie Zollfahndungsamt und die Staatsanwaltschaft Potsdam erst am Freitag mitteilten. Dabei stellten sie zahlreiche gefälschte Pillen, Unterlagen, Geld und teure Autos sicher. Sieben Haupttäter wurden in Untersuchungshaft gebracht.

Die mutmaßlichen Händler hätten Plagiate aus China bezogen und sie in Deutschland und Tschechien in kleineren Päckchen per Post und Kurier verschickt, erläuterte Staatsanwalt Tom Köpping. Kunden bestellten die Päckchen mit falschen Viagra-Pillen sowie den Medikamenten Cialis und Levitra über das Internet. Auch die Bezahlung erfolgte online. Um Spuren zu den Empfängern zu verwischen, gründete die Bande ein weltweites Netz von Briefkastenfirmen.

Brandenburger Ermittler stießen auf Bande

Die Händlerbande beschäftigte laut den Ermittlern sogar eigene Mitarbeiter, die sich nur mit der Anwerbung neuer Kunden beschäftigten. Zoll und Staatsanwälte sprachen von einem „außerordentlichen Organisationsgrad“.

Potsdamer Staatsanwälte brachten das groß angelegte Verfahren ins Rollen, als sie einen Beschuldigten aus Brandenburg ausfindig machten. Nähere Details zur Herkunft der Verdächtigen und zum Umfang der sichergestellten Medikamente wollten die Behörden zunächst nicht nennen. Bekannt wurde lediglich, dass Beamte in 40 Häuser über ganz Deutschland verteilt und in 20 weiteren im Ausland nach Beweisen suchten.

Im vergangenen Jahr stellten Zollfahnder mehrfach große Mengen gefälschter oder illegal nach Deutschland eingeführter Medikamente sicher. Mit mehr als fünf Millionen sichergestellten Medikamenten verzeichneten sie 2010 eigenen Angaben zufolge einen Rekord. Vor allem das Geschäft mit Potenzmitteln und Schlankmacher-Präparaten boomt stärker denn je. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben