Regionalbahn : Mann von Zug erfasst und tödlich verletzt

Ein Triebwagen überrollt einen jungen Mann auf den Gleisen. Jegliche notärztliche Hilfe kommt zu spät. Die Gründe für das tragische Unglück sind noch nicht aufgeklärt. Die Polizei ermittelt.

Zehdenick Ein 24-jähriger Mann ist am Karfreitag auf einem Bahngelände zwischen Zehdenick und Neuhof von einem Regionalzug erfasst und tödlich verletzt worden. Der Triebwagenführer erlitt einen Schock, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Potsdam mitteilte.

Durch das Unglück kam es zu Beeinträchtigungen des Zugverkehrs. Die Bahnstrecke war stundenlang gesperrt. Warum der Mann sich auf der Strecke aufhielt, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben