Reinickendorf : 68-Jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall getötet

Tragischer Unfall: ein 68-Jähriger Fußgänger ist am Donnerstagabend in Reinickendorf angefahren und getötet worden. Der Mann wurde etwa 15 Meter durch die Luft geschleudert, wie die Polizei mitteilte.

Bei einem Verkehrsunfall in der Berliner Straße in Reinickendorf ist am Donnerstagabend ein 68-jähriger Fußgänger getötet worden. Als der Mann die Fahrbahn überqueren wollte, wurde er von dem Pkw erfasst und etwa 15 Meter durch die Luft geschleudert, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der etwa 20-jährige Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen ein geparktes Auto. Die Polizei stellte den Pkw sicher, ob der Fahrer alkoholisiert war, ist bisher nicht bekannt. (jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben