Update

Reinickendorf : Autokran stürzt auf Gebäude am S-Bahnhof Frohnau

Der Ausleger eines Autokrans ist am Freitagmorgen auf ein unbewohntes Gebäude am S-Bahnhof Frohnau gestürzt. Der S-Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt.

Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Der 30-jährige Kranführer hatte mit dem Verladen von Baumaterial begonnen, als das 28 Tonnen schwere Gefährt sich zur Seite neigte und der Kranausleger in das Gebäudedach einbrach. Grund für den Unfall war vermutlich eine nicht ganz ausgefahrene Kranstütze.

Nachdem erste Versuche der Bergung gescheitert waren, richteten zwei 60 und 100 Tonnen schwere Kräne die umgestürzte Hebemaschine wieder auf. Der Bereich um den Ludolfinger Platz musste zeitweise für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden, während der S-Bahnverkehr nicht beeinträchtigt war. Der Kranführer lehnte eine Untersuchung im Krankenhaus ab. Die Bergungsarbeiten und die Sicherung der Unfallstelle dauerten am Nachmittag noch an. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben