Reinickendorf : Betrunkener grölt fremdenfeindliche Parolen

Lautstark grölte ein betrunkener Mann rassistische und antisemitische Pöbeleien in Berlin-Reinickendorf. Die Polizei hat ihn festgenommen - der Staatsschutz ermittelt.

Berlin Die Polizei hat am Samstag in Reinickendorf einen betrunkenen Mann festgenommen, der fremdenfeindliche Parolen grölte. Bei der Festnahme wehrte sich der Mann und beleidigte die Beamten, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Gegen den 53-Jährigen ermittele jetzt der Staatsschutz wegen Volksverhetzung, Widerstands und Beleidigung.

Ein Passant hatte die rassistischen und antisemitischen Pöbeleien des Mannes vor dem Einkaufszentrum am Kurt-Schumacher-Platz gehört und die Polizei alarmiert. Als Zivilbeamte eintrafen, grölte der Mann gerade lautstark fremdenfeindliche Sprüche. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar