• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Reinickendorf : Böller gezündet - Daumen und Zeigefinger abgerissen

09.12.2012 10:30 Uhr

Ein Mann versuchte am Samstagabend einen Böller zu zünden, das misslang. Als er den Böller aufhob, explodierte dieser in der Hand und riss zwei Finger ab. Den Mann erwartet eine Anzeige.

Ein 26-Jähriger musste am Samstagabend notoperiert werden, er erlitt schwere Verletzungen an der rechten Hand nachdem ein Böller in seiner Hand explodierte.

Der Mann hatte in der Wohnung eines Freundes im Huttwiler Weg in Reinickendorf einen sogenannten „Polenböller“ gezündet und versucht, diesen aus dem Fenster zu werfen. Als dies misslang, nahm er den Feuerwerkskörper wieder auf, der daraufhin in seiner Hand explodierte.

"Polenböller" sind in Deutschland verboten und explodieren mit großer Wucht. Dem 26-Jährigen wurden zwei Finger abgerissen Er wird derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt. Darüber hinaus erwartet ihn eine Anzeige, weil er eine Sprengstoffexplosion herbeigeführt hat und illegale Böller besessen hat.

(jam)

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel
Service

Weitere Themen

Nachrichten aus den Bezirken