Reinickendorf : Farbkleckse verrieten Graffiti-Sprüher

Die beiden jungen Männer hatten Farbkleckse an der Kleidung - das machte die Beamten einer Zivilstreife in der Nacht zu Freitag in Reinickendorf misstrauisch.

von

Und weil sich die beiden Männer schnell laufend auffällig oft umsah, überprüften die Polizisten die beiden Verdächtigen gegen 1.30 Uhr in der Gotthardstraße. In einem Rucksack fanden die Ermittler mehrere Sprühdosen und eine Kamera, auf der mehrere Bilder mit Graffitis gespeichert waren. Bei der Befragung gaben die Tatverdächtigen, 25 und 15 Jahre alt, zu, dass sie es waren, die am U-Bahnhof Paracelsusbad Farbschmierereien angebracht haben. Die Kamera und die Sprühdosen wurden beschlagnahmt. Der Jugendliche wurde seinem Vater übergeben, sein Komplize wurde nach der Aufnahme seiner Personalien wieder entlassen. Nun wird gegen sie wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben