Reinickendorf : Freundin lässt aus Versehen Hanfplantage auffliegen

Eine Frau macht sich Sorgen um einen Bekannten, von dem sie lange nichts gehört hat. Sie alarmiert die Polizei. Die findet den Mann krank im Bett - und 77 Hanfpflanzen im Nebenraum.

von

Eine besorgte Freundin hat am Dienstag aus Versehen die Rauschgiftplantage ihres Bekannten aufliegen lassen. Gegen 15 Uhr alarmierte die Frau die Polizei in die Hatzfeldtallee, weil sie längere Zeit nichts mehr von ihrem 44-jährigen Bekannten gehört hatte. Die Feuerwehr brach die Tür auf und fand den Mann krank in seinem Schlafzimmer. Da es in der Wohnung aber stark nach Cannabis roch, schaute sich die Polizei um und entdeckte in einem abgetrennten Raum eine Hanfplantage. Die Polizisten beschlagnahmten insgesamt 77 Pflanzen. Der Plantagenbesitzer kam ins Krankenhaus. Gegen ihn wird jetzt wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln ermittelt.

24 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben