Reinickendorf : Fünfjähriger stirbt nach Wohnungsbrand

In einer Parterrewohnung in der Residenzstraße ist am Freitagabend ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte einen Fünfjährigen aus der Wohnung holen - doch am Samstagmorgen erlag der Junge seinen Verletzungen.

Im Kinderzimmer einer Parterrewohnung in der Reinickendorfer Residenzstraße ist am Freitag gegen 18 Uhr ein Brand ausgebrochen. In dem Zimmer befand sich ein fünfjähriger Junge. Die Eltern und ein weiteres Kind konnten die Wohnung rechtzeitig verlassen. Ihr Versuch, den Jungen aus dem Zimmer zu holen, scheiterte an starker Rauchentwicklung.

Gegen 18.05 Uhr bemerkte eine Polizeistreife den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Dieser gelang es schließlich, den Fünfjährigen aus der Wohnung zu bergen. Er kam mit schweren Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Doch am Ende kam jede Hilfe zu spät: Am Samstagmorgen erlag der Junge seinen Verletzungen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben