Reinickendorf : Fünfjähriger verursacht Wohnungsbrand

Ein Fünfjähriger hat in Reinickendorf einen Wohnungsbrand gemeldet, den er zuvor selbst gelegt hatte. Die Mutter war zu dem Zeitpunkt nicht zugegen. Der Junge und seine kleine Schwester blieben unverletzt.

Ein fünf Jahre alter Junge hat sein Kinderzimmer in der Quickborner Straße in Reinickendorf angezündet. Der Junge war offenbar allein mit seiner drei Jahre alten Schwester zuhause, als das Feuer am Sonntag ausbrach, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er holte Hilfe bei einer Nachbarin. Der herbeigerufenen Feuerwehr gab der Junge an, in seinem Zimmer gezündelt zu haben. Er und seine Schwester blieben unverletzt. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar