Reinickendorf : Kinder randalieren auf U-Bahnhof

Ein 14-Jähriger und zwei 13-Jährige haben am Sonntagabend auf dem U-Bahnhof Borsigwerke Notrufsäulen, Fahrkartenautomaten und Bänke besprüht. Dann kam es auch zu einem gewalttätigen Übergriff.

Am Sonntagabend gegen kurz nach 20 Uhr haben drei Kinder auf dem U-Bahnhof Borsigwerke in Reinickendorf randaliert und eine ältere Frau attackiert. "Die Kinder haben Fahrkartenautomaten, Notrufsäulen und Bänke mit silberner Farbe besprüht und eine ältere Frau gegen eine Notrufsäule gestoßen", sagte ein Sprecher der Polizei. Schlimmeres habe verhindert werden können, weil Passanten dazwischen gegangen sind. Die alarmierte Polizei nahm einen 14-Jährigen und seine zwei 13-jährigen Begleiter in Gewahrsam.

Die 13-Jährigen trugen einen Teleskop-Schlagstock bei sich, den sie bereitwillig abgaben. Der 14-Jährige habe aber massiven Widerstand geleistet und versucht, sich mit Tritten gegen die Beamten zu wehren. Sowohl der 14-Jährige als auch die beiden 13-Jährigen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Identität der alten Dame konnte die Polizei nicht feststellen, weil diese nach Eintreffen der Polizei bereits weg war. (ctr)

29 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben