Reinickendorf : Mann im Streit getötet

Bei Streitigkeiten in einer Wohnung in Reinickendorf ist in der Nacht zum Montag ein 32-jähriger Mann erstochen worden. Als Tatverdächtiger wurde ein 27-Jähriger festgenommen. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, und wie sich die Tat genau abspielte, ist noch unklar.

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag einen 27-jährigen Türken festgenommen, der bei einem Streit im Flur eines Wohnhauses in der Tiefenseer Straße seinen 32-jährigen Kontrahenten mit einem Messer erstochen haben soll. Nachbarn hatten den lautstarken Streit gehört. Das Opfer, ein Litauer, soll mit der ehemaligen Freundin des Tatverdächtigen liiert gewesen sein. Die Polizei vermutet, dass es sich um eine Beziehungstat handelt. Warum das spätere Opfer und die Frau im Wohnhaus des Tatverdächtigen waren, ist noch unklar. (tabu)

0 Kommentare

Neuester Kommentar