Reinickendorf : Marihuanapflanzen in Wohnung entdeckt

Weil eine Marihuanapflanze offen auf dem Balkon stand, wurden Zivilpolizisten auf die Wohnung aufmerksam. In der Wohnung entdeckten sie weitere Pflanzen und eine Feinwaage. Doch die Polizei entdeckte am selben Tag noch mehr Rauschgift.

Der Berliner Polizei sind in Reinickendorf mehrere Drogenhändler ins Netz gegangen. In der Wohnung eines 21-Jährigen im Mauschbacher Steig wurden mehrere Marihuanapflanzen sowie Cannabis, eine Feinwaage und Bargeld sichergestellt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zivilpolizisten waren am Dienstag auf die Wohnung aufmerksam geworden, weil eine Marihuana-Pflanze von der Straße aus gut sichtbar auf dem Balkon stand. In der Wohnung hielt sich noch ein 22 Jahre alter Komplize auf, der ebenfalls Betäubungsmittel bei sich hatte.

Wenige Stunden später beobachteten Beamte in der Provinzstraße zwei Händler, die gerade Rauschgift an einen Mann verkauften. Als die Polizisten eingreifen wollten, flüchtete einer der Tatverdächtigen mit dem Käufer zu Fuß, der andere fuhr mit einem Auto davon. Der Wagen des 19-Jährigen wurde wenig später gefunden. In dem Auto stellten die Fahnder Drogen und drei Mobiltelefone sicher. (dapd)

9 Kommentare

Neuester Kommentar