Reinickendorf : Räuber schlägt sich mit Bierflasche

Etwas surreal muss der Überfall auf einen Imbiss dem Verkäufer vorgekommen sein. Ein Räuber bedrohte ihn zunächst mit dem Messer, nahm das Geld aus der Kasse und schlug sich anschließend selbst eine Bierflasche auf den Kopf, bevor er flüchtete.

Ein 37-jähriger Imbissmitarbeiter in Reinickendorf wurde am Freitagmorgen Opfer eines etwas kuriosen Überfalls. Gegen 3:30 Uhr betrat eine Mann das Schnellrestaurant in der Auguste-Viktoria-Allee, begab sich direkt hinter den Verkaufstresen und bedrohte den Mitarbeiter mir einem Messer.

Nachdem der Täter sich aus der Kasse bedient hatte, nahm er eine Bierflasche und schlug sich diese selbst auf den Kopf. Mit leichten Verletzungen flüchtete er anschließend in Richtung Eichborndamm. Der Imbissmitarbeiter blieb unverletzt. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (dapd)

4 Kommentare

Neuester Kommentar