Reinickendorf : Überfall in Linienbus - Vier Mädchen festgenommen

Im öffentlichen Nahverkehr der BVG ist es wieder zu einer Schlägerei gekommen. Nicht der Busfahrer war das Ziel, sondern ein 14-jähriges Mädchen. Unklar ist bislang, warum die minderjährigen Mädchen auf das Opfer losgingen.

BerlinVier Mädchen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren haben am Montagabend in einem Bus in Reinickendorf eine 14-Jährige überfallen und geschlagen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Mädchen in der Linie 222 unterwegs, als eine 17-Jährige und eine 14-Jährige sie zunächst anpöbelten. Dabei wurde dem Opfer die Handtasche und das Handy entrissen.

Eine der beiden Haupttäterinnen schlug dem Mädchen ins Gesicht. Die andere trat ihr in den Rücken. Der Busfahrer alarmierte die Polizei. Insgesamt wurden vier Teenager an der Station Heiligenseestraße festgenommen. Das Handy des Opfers hatten die Angreiferinnen zuvor aus dem Fenster geworfen. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben