Reinickendorf : Unbekannte schießen auf ein Taxi

Weil er einer Kollegin helfen will, endet die Fahrt eines 43-Jährigen Taxifahrers am frühen Freitag in Reinickendorf mit einem Schuss auf seinen Wagen.

BerlinAuf das Taxi eines 43-Jährigen wurde am frühen Freitagmorgen gegen 5:45 Uhr auf dem Wilhelmsruher Damm geschossen. Der Mann hatte einer Kollegin helfen wollen, die sich durch ihre Fahrgäste bedroht fühlte. Nach dem Schuss auf das Taxi flüchteten die beiden unbekannten Täter.

Zunächst waren sie in der Oranienburger Straße in das Taxi einer 25-Jährigen gestiegen und wollten sich zum Märkischen Viertel bringen lassen. Unterwegs bekam die Fahrerin Angst, weil einer der beiden Fahrgäste auf dem Rücksitz mit einer Pistole herumspielte. Während der Fahrt gelang es ihr, dem zufällig neben ihr haltenden 43-jährigen Kollegen zu signalisieren, dass sie sich vermutlich in Gefahr befinde.

43-Jähriger folgte dem Taxi seiner Kollegin

Er verfolgte ihr Taxi bis zum Wilhelmsruher Damm, wo die beiden verdächtigen Fahrgäste ausstiegen und sofort auf sein dahinter haltendes Taxi zugingen. Sie beschimpften und beleidigten den 43-Jährigen und fragten, warum er sie verfolge. Dann schlug einer mit der Pistole die Seitenscheibe ein. Anschließend schoss vermutlich derselbe Täter ein Loch in die Tür. Der Taxifahrer fuhr schnell ein Stück weg und die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand. (kda)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben