Rempelei eskaliert in Berlin-Mitte : Schlägerei auf dem Weihnachtsmarkt

Erst gab es eine Rempelei, dann flogen die Fäuste: Die Polizei musste am Freitagabend zum Weihnachtsmarkt am Alexa ausrücken, um eine Prügelei zu beenden.

Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)
Die Ermittlungen laufen. (Symbolbild)Foto: dpa

Es war Freitagabend kurz nach 22 Uhr, als Besucher des Weihnachtsmarktes am Einkaufszentrum Alexa in Streit gerieten. Anlass war laut Mitteilung der Polizei vom Sonnabend wohl, dass ein 17-Jähriger einen 35 Jahre alten Weihnachstmarktbesucher angerempelt hatte. Nach einem Wortgefecht zwischen beiden schlug der Jugendliche zu und brach dem 35-Jährigen die Nase.

Sicherheitsmitarbeiter des Weihnachtsmarktes bemerkten den Streit und versuchten zu schlichten. Allerdings eskalierte laut Polizei die Situation: Zwei Freunde des 17-Jährigen griffen einen 37 Jahre alten Wachmann und verletzten ihn leicht. Schließlich traf die Polizei ein. Beamte nahmen den 17-Jährigen fest; und die Lage beruhigte sich wieder. Allerdings wehrte sich der junge Mann nicht nur gegen die Festnahme, sondern auch gegen die richterlich angeordnete Blutentnahme.Nach dieser Prozedur wurde er seinen Eltern übergeben.

Damit ist die Angelegenheit aber noch nicht bereinigt: Die Kriminalpolizei ermittelt zu den anderen Tätern und zu den genauen Umständen der Prügelei. (Tsp)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben