Rettungsaktion in Mitte : Polizist beim Sprung ins Gleisbett verletzt

Ein Polizist ist am Montagabend in ein Gleisbett gesprungen - um einen Betrunkenen zu retten. Dabei brach sich der Beamte ein Bein.

von

Der 60-jährige, stark betrunkene Mann stürzte offenbar aufgrund seiner Trunkenheit gegen 23.30 Uhr am Hausvogteiplatz in Mitte hinter einer haltenden U-Bahn in das Gleisbett. Alarmierte Polizisten sprangen daraufhin auf die Gleise, um dem Regungslosen zu helfen. Dabei erlitt einer von ihnen, ein Polizeikommissar, einen Beinbruch. Der 60-Jährige wurde nach ambulanter Behandlung entlassen, sein Helfer kam in eine Klinik.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben