Rudow : Räuber verletzten Supermarktangestellte

Zwei Angestellte wurden bei einem Überfall auf einen Rudower Supermarkt leicht verletzt. Die beiden Täter waren maskiert und trugen Schusswaffen.

Bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Rudow wurden am Freitag Morgen zwei Frauen leicht verletzt. Als eine 32-jährige Filialmitarbeiterin gegen 7 Uhr die hintere Lagertür des Supermarktes in der Kanalstraße öffnete, rissen zwei maskierte und mit Schusswaffen bewaffnete Täter diese von außen auf und drangen in das Geschäft ein. Einer der Männer schlug der 32-Jährigen mit der Pistole gegen den Kopf, woraufhin diese ihm reflexartig in den Finger biss. Als Reaktion darauf, packte der aggressive Mann die Frau und zerrte sie in Richtung des Büros. Auch die zweite 43-jährige Angestellte drängten die Männer mittels vorgehaltener Schusswaffe in das Büro und zwangen sie, den Tresor zu öffnen. Anschließend fesselten die Täter die beiden Frauen und flüchteten mit Bargeld und Elektronikartikeln. Den Überfallenen gelang es sich zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Beide Frauen klagten über Schmerzen, begaben sich aber nicht in ärztliche Behandlung. Die polizeilichen Ermittlungen hat ein Raubkommissariat beim Landeskriminalamt übernommen. (phf)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben