S-Bahnhof Charlottenburg : Betrunkener greift Bahnsicherheitsleute an

Ein 21-Jähriger hat in der Nacht zu Mittwoch zwei Sicherheitsleute der Bahn mit einer Spanplatte attackiert. Sie hatten den Mann angesprochen, weil er ins Gleisbett geklettert war.

von

Die Bahnmitarbeiter waren laut Bundespolizei gegen 2.20 Uhr im Streifendienst unterwegs, als ihnen auf dem S-Bahnhof Charlottenburg ein junger Mann auffiel. Der 21-Jährige kletterte immer wieder vom Bahnsteig ins Gleisbett. Offenbar handelte der 21-Jährige aus einer Schnapslaune heraus: Ein Atemalkoholtest, der später gemacht wurde, ergab einen Promillewert von 2,25.

Die Sicherheitsleute sprachen den 21-Jährigen an und forderten ihn auf, das Gleisbett zu verlassen. Er kam der Aufforderung nach - aber nur, um Streit mit den Bahnmitarbeitern anzufangen. Erst beleidigte er sie, dann griff er sich eine Spanplatte und schlug auf die Sicherheitsleute ein. Allerdings verfehlte er die Beiden, die den Betrunkenen daraufhin überwältigten und der Bundespolizei übergaben.

Der 21-Jähriger erhielt Anzeigen wegen Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung. Anschließend durfte er nach Hause gehen, um seinen Rausch auszuschlafen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben