S-Bahnhof Tiergarten in Berlin : Betrunkener wollte im Gleisbett schlafen

Ein volltrunkener Mann wollte sich am Donnerstagmorgen Schlafen legen - ausgerechnet im Gleisbett des S-Bahnhofs Tiergarten. Ein Zugführer machte dem Mann begreiflich, dass die Gleise die falsche Stelle für ein Nickerchen sind.

von
Die S-Bahn in Berlin. (Symbolbild)
Die S-Bahn in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

Der Mann - ein 22-jähriger aus Irland, laut Bundespolizei offenbar aus dem Obdachlosenmilieu - war gegen 9.15 Uhr vom Bahnsteig des S-Bahnhofs Tiergarten ins Gleisbett geklettert. Der nach Angaben eines Sprechers "stark betrunkene" Mann war auf der Suche nach einem Schlafplatz.

Der Fahrer einer S-Bahn, die gerade in den Bahnhof eingefahren war, entdeckte den Mann auf den Gleisen. Der Zugführer stieg aus und kümmerte sich um den Volltrunkenen. Er überredete den Mann, wieder auf den Bahnsteig zurückzukehren. Mittlerweile war auch die Bundespolizei eingetroffen. Der 22-Jährige erhielt einen Platzverweis. Gegen ihn wird nun wegen des unerlaubten Betretens von Bahnanlagen ermittelt. Gegen 9.30 Uhr konnte der zwischenzeitlich gestoppte Verkehr auf der Strecke wieder aufgenommen werden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben