S9 in Berlin-Adlershof : Mann belästigt Frau und verletzt Polizisten

Ein Brandenburger Polizist hat einen Mann gestellt, der zuvor eine Frau in einer S-Bahn belästigt hatte. Beide stürzten nach einem Handgemenge eine Treppe herunter, wobei der Beamte eine Gehirnerschütterung erlitt.

von
Eine S-Bahn in Berlin.
Eine S-Bahn in Berlin.Foto: dpa

Ein Mann hat in einer S-Bahn der Linie 9 am Donnerstagabend zuerst eine Frau belästigt und anschließend einen Brandenburger Polizisten verletzt, der dagegen einschritt. Der 22-Jährige hatte sich dicht neben die junge Frau gesetzt, sie immer mehr bedrängt und ihr dabei andauernd ins Gesicht gepustet, wie die Bundespolizei mitteilte.

Er hörte nicht damit auf, obwohl die Belästigte ihm klar und deutlich sagte, dass sie das nicht will und dass er weggehen soll. Ein Mitfahrer, der den Vorgang bemerkt hatte, setzte sich zu der Frau und versuchte sie zu unterstützen, doch der 22-Jährige ließ nicht von ihr ab.

Schließlich schritt ein Brandenburger Polizist ein, der sich gerade auf dem Weg in Dienst befand. Er stellte den Täter zur Rede und wollte seine Personalien aufnehmen. Am S-Bahnhof Adlershof versuchte der Mann jedoch zu fliehen. Der Beamte verfolgte ihn und es kam zu einem Handgemenge, in dessen Folge beide eine Treppe herunterstürzten.

Durch den Aufprall erlitt der Polizist eine Gehirnerschütterung und musste später ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Täter wurde von zuvor herbeigerufenen Berliner Polizisten gestellt.

Da sowohl die belästigte Frau als auch andere Mitfahrer einfach mit der S-Bahn weitergefahren waren, sucht die Bundespolizei nun Zeugen des Vorfalls. Insbesondere das Opfer wird gebeten, sich zu melden.

Hinweise werden unter 030 / 297 77 90 entgegengenommen.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben