Sachbeschädigung in Reinickendorf : Zehn Autoreifen zerstochen

Eine dunkel gekleidete Gestalt war am Sonntag in Reinickendorf unterwegs, um an sieben Autos Reifen zu zerstechen. Die Wagen gehören einer Autovermietung.

von

Ob es blinde Zerstörungswut war oder ein gezielter Angriff, ist noch unklar: Insgesamt zehn Autoreifen an sieben Fahrzeugen hatte ein dunkel gekleideter, untersetzter Mann am Sonntagabend in Reinickendorf zerstochen. Ein Zeuge hatte die Gestalt gegen 20.45 Uhr vom Balkon seiner Wohnung in der Humboldtstraße gesehen und ein "zischendes Geräusch" vernommen, wie es bei der Polizei hieß. Die alarmierten Polizisten entdeckten wenig später die zerstörten Reifen an den sieben Autos. Die Fahrzeuge gehören alle zu einer Autovermietung und waren als Mietfahrzeuge erkennbar. Nun prüft die Polizei, ob eine politische Tatmotivation in Betracht kommt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben