Sachbeschädigung : Jugendliche randalierten in BVG-Bus

Eine Gruppe Jugendlicher hat am Montag in einem BVG-Bus in Tiergarten randaliert und flüchtete dann. Doch die Polizei spürte drei von ihnen später auf.

von

Acht bis zehn Jugendliche und Heranwachsende waren es, die am Montag gegen 21.30 Uhr in den Bus der Linie M29 an der Haltestelle Schöneberger Ufer in Tiergarten stiegen. Fahrscheine zeigten sie allerdings nicht vor, sondern gingen sofort hoch ins Oberdeck und fingen dort an zu randalieren und die Sitze zu beschädigen. Der 38-jährige Busfahrer stellte daraufhin den Motor ab und rief die Polizei. Die Gruppe flüchtete. Doch drei von ihnen entdeckte die Polizei aufgrund der guten Personenbeschreibung des Fahrers in einem nahe gelegenen Hostel wieder. Die Beamten fertigten die Anzeigen und nahmen die Personalien der drei Verdächtigen im Alter von 16, 17 und 18 Jahren auf. Danach wurden sie wieder entlassen.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben