SCHADENSBILANZ : Fahrer geschlagen, Scheiben zertrümmert

275361_0_bd76bb70.jpg
Nach der Randale

Angriffe auf Fahrer



Bei den rund 900 Millionen Fahrten im Jahr kommt es laut BVG-Sprecherin Petra Reetz zu etwa 200 tätlichen Angriffen auf Fahrer. Mit weitreichenden Folgen. „Der blaue Fleck verheilt, das unsichere Gefühl am Arbeitsplatz bleibt.“ Einzelne Fahrer könnten nach einem Angriff ihren Beruf nicht weiter ausführen.

Quer durch die Stadt

Überfälle auf Busse kommen laut BVG-Angaben zu jeder Tages- und Nachtzeit und in den verschiedensten Stadteilen und Kiezen vor. „Es gab auch schon einen Übergriff bei helllichtem Tag im Nikolaiviertel“, so die BVG-Sprecherin. Nicht einzelne Orte, sondern die Motivation der Täter sei das Problem.

Millionenschäden

Rund acht Millionen Euro Schaden entsteht der BVG jährlich durch Vandalismus in Bussen, Tram- und U-Bahnen. Darunter fallen neben kaputten Sitzen und Scheiben auch Graffiti und Schmierereien. Eine kaputte Scheibe zu ersetzen kostet die Verkehrsgesellschaft inklusive Einbau etwa 3000 Euro. (fet)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben